Eine schöne Geschichte aus der Lockdown-Zeit

Die FOTOSCHOOL-Kursteilnehmerin Ruth ist mit Text und Bild kreativ geworden in dieser ausserordentlichen Zeit, wo man nur kurz raus durfte. Viel Spass bei der Lektüre mit Bild!

Start zu einer hoffentlich erfolgreichen Karriere als Model

Hallo! Ihr kennt mich bereits von letzter Woche, und ihr habt ganz toll auf mich reagiert. Balti ist übrigens mein Name. Mit meiner natürlichen Ausstrahlung komme ich wunderbar rüber, das habt ihr ganz toll gemerkt. Ich meinerseits habe Lunte gerochen. Und beschlossen, meine Karriere als Model so richtig zu lancieren. Ihr könnt mich auf meinem Weg nach Paris und Mailand begleiten. Natürlich nur, wenn ihr wollt!

Damit ich mich bei einem der grossen Couturiers bewerben kann, brauche ich natürlich eine Ganzkörperaufnahme, um vor allem meine wunderschönen Beine ins recht Licht zu rücken. Meine Vorbilder sind nämlich die russischen Models mit ihren endlos langen und schlanken Beinen. Übrigens komme ich aus Lettland, darum der Name Balti.

So, jetzt kommts! Wieso nicht meine fotoverrückte Mitbewohnerin fragen, ob sie fähig sei, eine tolle Aufnahme zu machen. Klar, meinte sie, die übrigens Ruth heisst. Das Stativ wurde hervorgekramt, alles aufgebaut. Ich musste ein wenig posieren. Sie wollte etwas ganz Neues ausprobieren. Focus Stacking oder Fokusverschiebung heisst das. Da macht die Kamera ritsch, ratsch und belichtet bis zu 300 Bilder, die dann, um alles und jedes scharf abgebildet zu haben, zu einem Bild zusammengefügt werden. 20 Bilder hat sie von mir aufgenommen. Das ging äusserst fix. Jetzt kommts: Bis alles zusammengefügt war, musste ich mich sehr gedulden. Dank den super Erklärungen von Christian W. gings einigermassen voran. Sie ist eben nicht mehr die Jüngste und manchmal ein wenig begriffsstutzig. Schlauerweise hat sie den Mac hochgefahren und auf dem MacBook gearbeitet, so konnte sie schrittweise (das Alter!) vorgehen. Sie dankt Christian W. für die wunderbar klaren Erläuterungen und die Filme. Ich bin nicht ganz sicher, ob sie alles richtig gemacht hat, aber mit dem Resultat kann ich gut leben.

Vor allem meine Beine hat sie wunderbar hervorgehoben. Mein äusserst dynamisches Wesen ist gut inszeniert. Toll! Wir können leider nicht auf die anregende und immer aufbauende Kritik von Christian W. warten, da ich es eilig habe, meine Karriere zu lancieren. Auf die Winterkollektion hin sind Models, die Wolle gut tragen können, sicher sehr gefragt.

Ruth unterstützt mich sehr. Sie meinte, ich soll so eine Art Benimmkurs belegen, damit ich mit exzellenten Manieren zusätzlich punkten kann. Und: sie hat tolle Beziehungen zu Schafkreisen. So hat sie mir Frau Valentina als Trainerin vermittelt. Valentina, ich darf sie in der Zwischenzeit so nennen, war extrem frech und ungezogen, als Ruth sie kennen lernte. Förmlich terrorisiert hat sie ihre Gastfamilie. Weil das nicht so weitergehen konnte, wurde sie der Tochter der Gastfamilie zur Nacherziehung übergeben. Mit durchschlagendem Erfolg! Ihre Benimmschule ist in der Zwischenzeit mehr als erfolgreich. Natürlich auch, weil sie (mäh, mäh!) keine Arbeitseinschränkungen durch das saublöde Virus kennt. Ich geniesse die Kursstunden bei ihr sehr.

Valentina hat mir geraten, bei Ruth zu bleiben. Sie könnte mir tatsächlich nützlich werden. Wenn sie endlich lernt, gut zu fotografieren, werde ich sie und Valentina, sozusagen als meine Entourage, ins Ausland mitnehmen.

Wenn ihr mir alle die Daumen drückt, kann nichts mehr schief gehen.

Ruth hat mir gesagt, dass die Menschen Ostern feiern. Ich soll euch beschauliche Tage wünschen.

Weil es hier im Blog noch Platz hat, habe ich Ruth erlaubt, ein Foto einzufügen. Ich muss sie ja auch ein bisschen unterstützen und fördern. Mäh, Euer Schaf Balti.

Semester-Lehrgang: Mein persönlicher Stil

Der Lehrgang ‚Mein persönlicher Stil‘ startete am 10. März 2020, just eine Woche vor dem Lockdown. Der erste Kursabend fand vor Ort statt, ab dann stellten wir auf Fernunterricht um. Für die Bildbesprechungen ging das sehr gut. Teilweise war es für den praktischen Teil eine Herausforderung, aber die haben wir gut gemeistert. Wir sind froh, dass wir ab 8. Juni 2020 wieder live in der FOTOSCHOOL unterrichten dürfen, selbstverständlich mit ausreichend Platz.
Zum Glück haben wir am ersten Stil-Kursabend neben der allgemeinen Fototheorie schon die Landschaftsfotografie behandelt. So war die Online-Bildbesprechung der Landschaftsbilder am zweiten Kursabend ein Vergnügen, denn die Kursteilnehmenden haben viele schöne Bilder aufgenommen, beispielsweise diese:

Mit persönlicher Stilnote: Mariannes Dorf

Ganz schöne Fotoreportagen wurden am Abschlussabend des Fotoschool-Lehrgangs ‚Persönlicher Stil‘ gezeigt – ein Genuss! Marianne hat eine über das Walliser Dorf Albinen gemacht: Jede Menge Details entdeckt, wer durch dieses steil an den Hang gebaute Dorf durch die Gassen spaziert. Wie Ferien!

Die Fotoreportage startet mit einem Klick auf das Startbild.
.
Danke, Marianne für deine umfassende Kursrückmeldung, wo Du schreibst:
.
Der Kurs „Mein persönlicher Stil“ war sehr gut organisiert. Die Kursunterlagen sind ausführlich und leicht verständlich. Christian hat es verstanden, möglichst mit einer einfachen und unkomplizierten Art, das Wissen zu vermitteln. Es hat mir Spass gemacht alles auszuprobieren. Auch hat Christian die Geduld nicht verloren bei immer wieder denselben Fragen. Ich werde weiter fotografieren und weitere Kurse besuchen. Als nächstes steht der Fotokurs in Spinas an. Ich freue mich auf die nächsten Monate, damit ich möglichst viel lernen kann!

Mit persönlicher Stilnote: Franziskas Pferd

Die wunderbaren Aufnahmen zeigen: Das Handwerk, um eine Fotoreportage zu kreieren, ist fundiert gelernt. Der Fotoschool-Lehrgang ‚Fotografische Bildgestaltung‘ ist bereits passé. Die Reportagen, die am Abschlussabend präsentiert wurden, zeugen von einem produktiven, guten Kurs.
Franziska präsentiert hier ihre Reportage über Pferde: Futtergewinnung und Fütterung, Pferdepflege und Ausritt – mit Klick auf das Startbild erscheint das 18-teilige Foto-Portfolio.

Ihr Kursfeedback liest sich wunderbar, samt Fazit in Pferdesprache: ‚Sehr schade, dass es vorbei ist. Ich habe viel gelernt und probiere dies nun in der Praxis in meinem Alltag umzusetzen, z.B. die verschiedenen Möglichkeiten ein Bild zu erzielen, auch wenn es lichttechnisch eher schwierig ist. Ich freue mich sehr auf das Fotoweekend im Engadin, um dort mit den Einstellungen sattelfest zu werden.

Technik und Natur im zwieLICHT

Was haben Nähmaschinen und Wasserfälle gemeinsam? Richtig, sie sind oft an Orten zu finden, wo die Ausleuchtung nicht optimal ist.
Das Zwielicht als Herausforderung wurde im Semesterlehrgang ‚Mein Persönlicher Stil‘ behandelt. Schwierige Lichtverhältnisse fanden wir vormittags in einem schattigen Tobel und nachmittags im Nähmaschinen Museum. An beiden Orten entdeckten wir spannende Details, die wir mit unserem fotografischen Knowhow ins optimale Licht rückten: Von der Wasserspiegelung bis zum Handrad der Schweizer Nähmaschine ‚Rebsamen‘.
Der nächste zwieLICHT-Fotokurs findet am Freitag 4. Oktober 2019 statt.

Es folgt eine schöne Foto-Sélection der Teilnehmenden, die  unter schwierigen Lichtverhältnissen entstanden ist.


 

Blitz! – Aufgehellter Lehrgang 'Mein persönlicher Stil'

Flash! Natürlich wird auch das Blitzen im Lehrgang ‚Mein persönlicher Stil‘ behandelt: Lange Verschlusszeiten, Blitzen auf den 2. Vorhang – allein die Theorie klingt theatralisch und poetisch. So zogen die Kursteilnehmenden los mit der Aufgabe, spannende Blitz-Fotos zu kreieren. Ob mit Teddybär, Modellauto oder Blumen – es wurde reichlich experimentiert.
Quizfrage: Bei welchem Bild wurde auf den zweiten Vorhang geblitzt?
Der nächste vertiefende Blitz-Kurs findet im November statt (20./27.11.2019)…


 
 

1. Praxistag des Lehrgangs 'Mein persönlicher Stil'

In jeder Person steckt eine zünftige Portion Talent! Ausgerüstet mit einer digitalen Kamera, mit einer Prise Neugier und viel Freude am Ausprobieren sind am ersten Praxistag des FOTOSCHOOL-Lehrgangs „Mein persönlicher Stil“ wunderbare Bilder entstanden.

Am Pfäffikersee und im Kemptner Tobel beobachteten und fotografierten die Kursteilnehmenden zu den Themen Landschaft, Makro und Wasser. Sie meisterten die Aufgaben mit schönen Resultaten, wie ihre Bilder hier bestätigen.
 


 
 

Landschaft mit persönlicher Stilnote


Land. Landschaft. Landschaftsbild. Keine einfache Aufgabe, doch die Kursteilnehmenden im zehntägigen FOTOSCHOOL-Lehrgang „Mein persönlicher Stil“ meisterten diese Aufgabe mit schönen Resultaten.
Sonne, Wasser, Schnee und Wege, die irgendwohin führen. Wohin? Je nach Perspektive  wirkt die Landschaft mit ihren Elementen anders. Die Landschaftsfotografie lebt von Vordergrund, Mittelgrund und Hintergrund. Je nach Position der Kamera wirkt die Bildkomposition anders. Ein Land mit vielen persönlichen Landschaften.


 
 

Daniels Bildreportage – Fotolehrgang 'Mein persönlicher Stil'

Vom Rohprodukt bis zum fertigen Schlemmer-Menu! In zehn Bildern wird der Werdegang vom Brokkoli bis zur Gemüse-Quiche festgehalten, stets im schönen Wechsel zwischen Grossaufnahmen und Detailfotografien.
Sehr gelungen wirken das ‚fotografische Einfrieren‘ von Flüssigkeitstropfen sowie das Visualisieren von Bewegungen.
Möchtest Du ebenso Deinen fotografischen Blick schärfen und an Deinem persönlichen Stil feilen? Der nächste Lehrgang ‚Mein persönlicher Stil‘ startet am Montag 04.03.2019. Hier gehts zur Anmeldung.
 

Silvias Foto-Krimi – Fotolehrgang 'Mein persönlicher Stil'

Lässt sich eine Kriminalgeschichte in Bildern erzählen? Klar! Das beweist Silvias Bildreportage, die sie als Abschlussarbeit des Fotolehrgangs ‚Mein persönlicher Stil‘ einreichte.
Die Geschichte handelt von einer rasanten Velofahrt eines Jungen, die nach einem Unfall in der kühnen Rettung durch einen Hund endet: Mit Doppelklick auf das Bild startet der Bildreigen.
Dieser Foto-Krimi überzeugt nicht nur im Aufbau der Geschichte, sondern auch mit der Darstellung von Geschwindigkeit mittels ‚Mitziehen mit dem Objekt‘. Die Visualisierung der Tageszeiten besticht ebenfalls: Von der Morgenstimmung bis zum Sonnenuntergang am See. Spannung kommt auch auf ism Wechsel von übersichtlichen Gesamtaufnahmen und detailgenauen Makrobildern.
Interessiert an Bildreportagen? Lust, den fotografischen Blick zu schärfen und am persönlichen Stil zu feilen? Der nächste Lehrgang „Mein persönlicher Stil“ startet am Montag 4. März 2019. Hier gehts zur Anmeldung.