Makrofotografie im Botanischen Garten Grüningen (Modul 5)

Tuch
Mit den Teilnehmenden des Moduls 5 „Das Kleine ganz gross – die Markofotografie“ vom Samstag, 10. Mai 2014 verbrachten wir einen strengen aber herrlichen Tag im Botanischen Garten Grüningen. Zum Glück zählt schlussendlich die Fotografie und nicht die Stilnote bei der Ausführung ;-)…
Nein ernst: Natürlich erfüllt das Stück Stoff auch seinen Zweck. Damit auf der Kamera besser scharfgestellt werden konnte, wurde der Live-Screen wie in alten analogen Zeiten mit einem Tuch zum Abschatten abgedeckt. Wie in den „guten alten Zeiten“ erfüllt das schwarze Tuch auch heute seinen Zweck: Belohnt für die Bemühungen und Verrenkungen wurden die Teilnehmenden alleweil mit der Pracht und Farbenvielfalt der unzähligen Blumenblüten.


 

Standort des Fotografen

Beim Outdoor-Shooting unseres Portraitlehrganges zeigte sich den fünf Teilnehmenden unter anderem auch, wie wichtig die Standortposition des Fotografen selber sein kann. Den der Standort und die Pose des Models sind das einte, die Position des Fotografen kann die Aussagekraft der Fotografie im wesentlichen mitverändern. So ändert die Bildaussage, wenn der Fotograf von oben, auf gleicher Höhe oder von unten fotografiert, beeindruckend. Oder nicht?
 
CHRISTIAN WEYMANN Schwarz Weiss Portrait CHRISTIAN WEYMANN Schwarz Weiss Portrait CHRISTIAN WEYMANN Schwarz Weiss Portrait

Wann ist Mann ein Mann…

Unter diesem Motto arbeiteten die Teilnehmenden des Studio-Portraitlehrganges vergangener Woche. Die Aufnahmen von männlichen Models gestalten sich je nach Lichtsituation anders als bei Frauen. Profile können bei Männern in den meisten Fällen markanter in Szene gesetzt werden. Geübt wurde bei Business-Aufnahmen wie auch bei Fun-, Spass- und Freizeit-Portraits. Nicht immer ganz einfach gestaltete sich die Kommunikation zwischen Model und Fotografen. Auch die Regiearbeit ist ein wichtiges Element bei der Führung eines Shootings: So gilt es auch für den Fotografen: „Mann kann sich nicht hinter der Kamera verstecken.“ Für gute Aufnahmen ist die Zusammenarbeit aller Beteiligten zwingend. Nur so gestalten sich Shootings als erfolgreich.
 
00003__MG_9442 00002__MG_9436-Bearbeitet 00001__MG_9435-Bearbeitet

"Ich war noch niemals in New York! Ich war noch niemals auf Hawai!…

Was Udo Jürgens mit unserer Fotoschule zu tun? Ganz einfach, wir bieten einen neuen Workshop „Fotografieren auf Städte-Reisen“ an. Gerade das Fotografieren in Grossstädten mit hohen Gebäuden können zur echten Herausforderung werden. Schliesslich möchte man nach der Rückkehr beim Betrachten der Fotografien nicht das Gefühl haben, das abgebildete Hochhaus breche in sich zusammen….
Genau bei diesen Problemstellungen stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Verfügung. Der Workshop findet im April statt. Für die geplante Frühlings-Städtereise über die Oster-, Auffahrts- oder Pfingstfeiertagen wären Sie fototechnisch bestens gerüstet. Zum Verschenken anstelle eines Schoggi-Osterhasen eignet sich „Fotografieren auf Städte-Reisen“ selbstverständlich bestens.

Kein Frust beim Fotoprint – Kalibrierung des Monitors

War bei Ihnen der Frust auch schon da, wenn die Farben des ausgedruckten Bildes nicht mit den Farben des Computerbildschirmes übereinstimmten? Der Grund dafür ist, dass die Karikierung des Monitors nicht (mehr) stimmt. Gerade beim Aufbereiten der gemachten Fotografien ist es wichtig, dass man sich auf die Farbanzeige des Monitors verlassen kann. Wir empfehlen eine regelmässige Kalibrierung des Monitors (Viertel- bis Halbjährlich). Im Fachhandel sind diverse Produkte zur Kalibierung erhältlich.
Selbstverständlich garantieren wir bei unserem Dienstleistungssegment „FineArtPrinting“ einen kalibrierten Workflow. Je nach Papierart können die pigmentierten Farben nämlich unterschiedlich wirken und auftreten. Infos zu Papier und Druck unter www.fineartprinting.ch